Wer sich, warum auch immer, ehrlich für moderne Physik interessiert, kommt davon schwerlich wieder los, aber in der heutigen Zeit auch sehr schnell in eine gedankliche Sackgasse. Irgendwie passen augenscheinlich vielfältige Informationen nicht wirklich zusammen, permanent neue Begriffe geistern durch den physikalischen Alltag und die Frage - was unsere Welt wirklich zusammenhält - wird immer undurchdringlicher.

Gleichzeitig stellt sich damit aber die Frage, ob die Jagd nach neuen Teilchen und das Rechnen mit mehr oder weniger unverstandenen Naturkonstanten der richtige und sinnvolle Weg zu einem tieferen Verständnis der Dinge ist.

Vielfältige Fragestellungen zur Coulomb´schen Kraft und zum Newton´schen Gravitationsgesetz werden in diesem Buch behandelt.  Feldkräfte, Trägheit  und die Gravitation stehen im Mittelpunkt der Betrachtungen. Es wird gezeigt, dass solche Materieausprägungen einen gemeinsamen atomaren Ursprung haben und auf Basis der Elektrodynamik, also der  Elektronenenergie, eine einheitliche Deutung von Feldkraft und Gravitation möglich ist.
Ein - Alternatives Gravitationsgesetz - ermöglicht die Berechnung der Gravitations-konstante,  aus den Kennwerten des Wasserstoffatoms.

Eine andere, eine neue, eine klassische  Sicht auf den Gravitationsmechanismus
               BoD-Books on Demond - D 22848 Norderstedt - Tel.: +49 40 534 335 11
                                                               [email protected] 

                                                                       oder 

          amazon - lehmanns - bücher / jpc - booklooker - waterstones - eurobuch - u. a.
ELEKTRODYNAMIK 
GRAVITATION
Harmonie oder Diskrepanz
  DER PROZESS


Robert G. Brunner
Format:  13,5 x 21,5 cm

Seiten 190 

ISBN    978 -3 - 75199 - 401 - 9

Preis:  €  19.75.-
NEUERSCHEINUNG
NEUERSCHEINUNG
Nachstehende Zeilen verfolgen das Ziel, eine neue, eine klassische Betrachtung elektromagnetischer und gravitativer Feldkräfte, auf Basis gegebener Messwert,  zu veranschaulichen. Als folgerichtig ergibt sich dabei ein Zusammenhang, eine Gemeinsamkeit zwischen Elektrodynamik und Gravitation auf der Grundlage von Trägheitserscheinungen.

Damit verliert die Gravitationskonstante ihren Nimbus als universelle, wirkungsrelevant nicht erklärbare  Konstante und lässt sich als mathematisches Konstrukt  darstellen.

Schritte zu einer unseren Sinnen zugänglichen und visuell vorstellbaren physikalischen Welt.


 
IMG_20211024_125442